Lights

Mit Lights haben wir uns einmal mehr des poetic filmmaking bedient. Was wir darunter verstehen, kann man im Beitrag zu unserem 2011er Kurzfilm Flow nachlesen. Lights spielt mit dem Verlangen des Davonlaufens, während man insgeheim bereits längst weiß, dass man nicht dazu in der Lage ist.
Die ersten Aufnahmen für den Film wurden im Sommer 2013 durchgeführt, der sich für uns als besonders hektisch gestaltete. Die letzten Aufnahmen fanden im Dezember statt, im Januar 2014 war er endlich fertig. Er stellt unsere erste Arbeit mit Animationen dar.