Scarlett

Geschlossene Räume haben etwas bedrohliches an sich, man verliert schnell die Fassung, wenn man nicht weiß, wie man wieder herauskommen kann. Scarlett ist wohl eines unserer spontanesten Projekte. Entstanden während einer Fotosession im Herbst 2012 ist Scarlett das abstrakte Gegenstück zu MIA und eine Erweiterung der Thematik, die wir dort bereits angesprochen haben: Kognitive Räume des Verlangens ohne Ausweg.